Judomaus


Stand-/Wurftechniken (Tachi-waza):


Bodentechniken (Ne-waza):


Sonstiges:


Alphabetisch:





Fuß-/Beinwürfe (Ashi-waza)

De-ashi-barai Fußfegen; den vorderen Fuß wegfegen
O-uchi-gari Grosse-Innen-Sichel
O-soto-gari Grosse-Außen-Sichel
Ko-uchi-gari Kleine-Innen-Sichel
Ko-soto-gari Kleine-Außen-Sichel
nach oben

Hüftwürfe (Koshi-waza)

O-goshi Grosser Hüftwurf
Uki-goshi Hüftschwung
Harai-goshi Hüftfeger; Hüfte wegwischen
Koshi-guruma Hüftrad
nach oben

Handwürfe (Te-waza)

Seoi-nage Rückenwurf
nach oben

Selbstfall-Techniken (Sutemi-waza)

nach oben




Haltegriffe

Kesa-gatame Schärpen-Haltegriff (Kesa-gatame)
Kuzure-kesa-gatame Variante des Schärpen-Haltegriffs (Kesa-gatame)
Mune-gatame Brust-Haltegriff, Variante des Yoko-shiho-gatame
Yoko-shihi-gatame Seitvierer; Vier-Punkte Haltegriff von der Seite
Kami-shiho-gatame Kopfvierer; Vier-Punkte Haltegriff vom Kopf her
Sankaku-osae-gatame Dreiecks-Haltegriff mit den Beinen
nach oben

(Arm-) Hebeltechniken

Juji-gatame Kreuz-Streckhebel
Ude-gatame Streckhebel, durch Druck mit beiden Händen auf den Ellenbogen
Waki-gatame Streckhebel, durch Druck mit der Körperseite
Hara-gatame Streckhebel, durch Druck mit dem Bauch
Ashi-gatame Streckhebel, mit Hilfe des Beines oder Knies
Ashi-garami Beuge-/Drehhebel, mit Hilfe des Beines
Ude-garami Beuge-/Drehhebel, mit beiden Händen
Sankaku-gatame Dreiecks-Streckhebel
nach oben

Würgetechniken

Juji-jime Kreuzwürgen; Würgen mit überkreuzten Händen
Hadaka-jime Freies, "nacktes" Würgen; (ohne Zuhilfenahme des Judogi)
Kata-te-jime Würgen mit nur einer Hand
Okuri-eri-jime Mit beiden Kragen würgen
Sankaku-jime Dreiecks-würgen mit den Beinen
nach oben




Kampf- und Judo-Theorie

Ai-yotsu Fa&szligart: Gleicher Griff beider Kämpfer; rechts gegen rechts, links gegen links
Kenka-yotsu Faßart: Gegen-Gleicher Griff, rechts gegen links
Jigotai Stehposition: Verteidungsstellung
Shizentai Stehposition: Angriffsstellung
Kumi-Kata Form und Art des Greifens (sowie Lösens des gegnerisches Griffs)
Kuzushi Wurfphase: Anreissen; Brechen des gegnerisches Gleichgewichts
Tsukuri Wurfphase: Annäherung, Wurfansatz, Eindrehen (ggf.)
Kake Wurfphase: Wurfausführung und Kontrolle
Uchi-komi Übungsform: Würfe ansetzen ohne Wurfausführung (idR. nur Kuzushi+Tsukuri)
nach oben




Schiedsrichter und Wettkampfbegriffe

Hajime! "Kämpft!"; Kampfbeginn
Mate! Unterbrechung; Kampffortsetzung in Ausgangsposition.
Osae-komi Der Haltegriff ist gültig
Toketa (kurz für: Osae-komi-toketa) Der Haltegriff ist nicht länger gültig.
Ippon volle Wertung (10 Punkte). Unmittelbarer Sieg.
Wazaari halbe Wertung (5 Punkte)
Yuko Viertel Wertung (2 Punkte)
Koka Einfache Wertung (1 Punkt)
nach oben






A

Arigato "danke"
Asahi aufgehende Sonne
Ashi Fuß
Ashi-ate-waza Fußschlagtechnik
Ashi-barai Fußfegen
Ashi-garami Beinhebel (d.h. Hebeln des Beines; im Judo verboten)
Ashi-gatame Haltegriff mit dem Bein
Ashi-guruma Beinrad
Ashi-waza Oberbegriff für Fuß- und Beinwürfe
Atama Kopf
Atemi gefährliche Schläge und Stöße
Ayumi Schritt, laufen, vorwärtsstreben
nach oben




B

Banzai Ausruf: "Hoch", "Hurra"
barai fegen
Basami Schere
Budo Oberbegriff für alle Kriegskünste/Kampfsportarten
Bushido Ehrenkodex der jap. Samurai
nach oben




C

Cha braun
Chusen Los, auslosen (der Sieger wird in Japan bei Punktgleichheit ausgelost)
nach oben




D

Dan Judo Meistergrad
Do Weg, Prinzip, Lehre (vgl. Ju-Do)
Do-jime Beinschere (gestreckt verboten)
Dojo Judo Übungshalle
Dori (Tori) nehmen; der Werfende; derjenige, der die Aktion macht (vgl. Uke)
nach oben




E

Ebi Krebsart (Krabbe)
Eri Kragen
nach oben




F

Fukukoso Solarplexus
Fumi treten
Fusegi Verteidigung
Fusegi-waza Gruppe der Abwehrgriffe
Fusen-sho "kampflos Sieger"
nach oben




G

-gaeshi (-kaeshi) Gegengriff
Gaeshi-waza Gruppe der Gegenwürfe
gake einhängen
gari sicheln, Sichelbewegung (mit dem Bein)
garami halten
gatame halten, immobilisieren
Gatame-waza Kontrolltechniken: Haltegriffe, Würgegriffe und Armhebel
Geiko Übung
Go fünf
Go-Dan 5. Meistergrad
Gokyo(-no-keisetsu) System Kodokan, 5 Wurfgruppen
Gonosen-no-kata (Kata-)Form der Gegenwürfe
Goshi Hüfte
Guruma Rad
Gyaku umgekehrt, andersum
nach oben




H

Hachi-Dan 8. Meistergrad
Hadaka nackt, bloß (z.B. ohne Verwendung des Judogi)
Hajime "kämpft!" (Kommando zum Kampfbeginn)
Hane Sprung, Flügel
Hansoku-make Regelverletzung (aus den Kampfregeln)
Hantei Beurteilung, Entscheidung
Hara Bauch, Magen (Schwerpunkt); "Körpermitte/-zentrum"
Harai fegen, mähen
Henka Wechsel
Hidari links
Hikiwake unentschieden
Hishigi drehen, strecken
Hiza Knie
Hizamaki Fortbewegung auf den Knien
Hon Basis, Grund-, Haupt-
nach oben




I

Ichi eins
Idori sitzend
Ippon ein voller Punkt (aus den Kampfregeln)
Itsutsu-no-kata (Kata-)Form der fünf Symbole
nach oben




J

Jigo Abwehr
Jigotai Verteidungsstellung
-jime (shime) würgen
Jitsu Kunst, Technik
Ju (Jiu) nachgeben, sanft (vgl. Ju-Do)
Jiu-Jitsu (Jujitsu) ältere Form der Selbstverteidigung
Ju-Dan 10. Meistergrad
Judo Sport, Philosophie, Selbstverteidigung durch Nachgeben
Judogi Judobekleidung
Judoka Judokämpfer
Juji Kreuz
Ju-no-kata (Kata-)Form der 15 Geschmeidigkeitsübungen
nach oben




K

Kaeshi (gaeshi) Gegenangriff
Kaisetsu Erklärung
Kakato Ferse
Kake Endphase eines Wurfes
Kami oberer Körper
Kano, Jigoro Jigoro Kano, Begründer des modernen Judo
Kansetsu Gelenk
Kansetsu-waza Gruppe der Armhebel
Kata Schulter; Form (vgl. Katame-no-kata)
Katame (gatame) halten, immobilisieren
Katame-no-kata Form der Bodengriffe
Kiai Kampfschrei
Kime-no-kata Form der Selbstverteidigung
Ko klein
Kokokan Judo Institut in Tokio
Koshi (goshi) Hüfte
Koshiki-no-kata Form des alten Stils
Koshi-waza Gruppe der Hüftwürfe
Kubi Hals
Ku-Dan 9. Meistergrad
Kuzure Abart, gelockert (z.B. Kuzure-kesa-gatame)
Kuzushi Brechen des Gleichgewichts
Kyo Gruppe; Schüergrad (z.b. 1. Kyo = brauner Gürtel)
Kyudo Kunst des Bogenschießens
nach oben




M

Ma gerade
Mae vorwärts
Mae-ukemi fallen vorwärts
Maitta "Ich bin geschlagen"
Maki-komi-waza Gruppe der Drehwürfe
Ma-sutemi-waza Selbstfalltechniken auf den Rücken
Mata Innenseite des Schenkels
Mate "Warten!"; Unterbrechung eines Kampfes
Migi rechts
Migi-jigotai rechte Verteidigungsstellung
Migi-shizentai rechte Angriffsstellung
Mochi Griff mit den Händen
Mokuso Judositz; Konzentration
Morote zwei Hände (z.B. Morote-Seoi-nage)
Mune Brust (z.B. Mune-gatame)
nach oben




N

Nage werfen, Wurf
Nage-no-kata die Form des Werfen
Nage-waza Gruppe der Standtechniken
Ne liegend
Ne-waza Gruppe der Bodentechniken
Ni-Dan 2. Meistergrad
nach oben




O

O gross
Obi Gürtel
Okuri nachschicken (z.B. Okuri-ashi-barai, mit dem Bein hinterherfegen)
Omote-waza Kombinationstechniken
Osae halten, immobilisieren
Osae-komi-toketa "Haltegriff aus"
Oten drehen zur Seite
Otoshi stürzen; Uke wird am Bein oder Fuß von vorne oder hinten blockiert und über diesen Block auf den Rücken oder nach vorne geworfen
nach oben




R

Ran locker
Randori Übung, Übungskampf, freies Üben
Rei Gruß
Renshu Übungskampf
Renzoku-waza Gegenwurftechniken
Ritsu-Rei Gruss im Stand
Roku-Dan 6. Meistergrad
Ryo (Rio) zwei
nach oben




S

Sabaki drehen, sich verteidigen
Samurai jap. Ritter
San-Dan 3. Meistergrad
Sasae stützen
Sensei Professor, Lehrer, Trainer
Seoi Schulter
Shichi-Dan 7. Meistergrad
Shi-Dan 4. Meistergrad
Shihan Doktor
Shiho vier Ecken
shime (-jime) würgen
Shime-waza Gruppe der Würgetechniken
Shisentai natürliche Stellung
Shabu Kampf
Sode Ärmel
Sode-dori bei den Ärmeln fassen
Sono mama "Nicht bewegen" (Kampfunterbrechung mit Halten der Position)
Sore made "Das ist alles" (Ende des Kampfes)
Soto aussen (z.B. O-soto-gari)
Sukui Schaufel (z.B. Sukui-nage)
Sumi Ecke (z.B. Sumi-gaeshi)
Suri-age heben, gleiten
Sutemi opfern, Körperwurf
Sutemi-waza Gruppe der Selbstfall-/Opfertechniken
nach oben




T

Tachi-ai stehende Stellung
Tachi-waza Gruppe der Standtechniken
Tai Kürper
Tanden Unterleib
Tani Tal (z.B. Tani-otoshi)
Tatami Judo-/Strohmatten
Tate senkrecht, von oben (z.B. Tate-shiho-gatame)
Te Hand, Arm
Tegatana-ate Handkantenschlag
Tekubi Handgelenk
Te-waza Gruppe der Hand-, Arm- oder Schultertechniken
Tomoe Bogen (z.B. Tomoe-nage)
Tori (Dori) Werfer, Angreifer, Ausführender
Tsuki Stossen
Tsukuri Eingang, Wurfansatz
Tsuri ziehen
Tsuri-komi Hebezug
nach oben




U

Uchi innen (z.B. O-uchi-gari)
Uchi-komi Ansetzen von Würfen ohne zu werfen, Trainingsform
Ude Arm
Uke Verteidiger; der Fallende; derjenige, an dem die Aktion gemacht wird (vgl. Tori)
Ukemi Fallschule, -technik
Uki schweben
Ura entgegengesetzt, Rücken (z.B. Ura-nage)
Ushiro hinten, rückwärts (z.B. Ushiro-goshi)
Utsuri überwechseln
nach oben




W

Wakare sich trennen (z.B. Yoko-wakare)
Waza Technik, Kunst
Wazari halber Punkt, Wertung
nach oben




Y

Yama Berg
Yoko Seite (z.B. Yoko-shiho-gatame)
Yoshi "kämpft" / "weitermachen"
Yubi Finger
Yusei-gachi "Sieg durch Überlegenheit"
nach oben




Z

Za Sitz, Platz
Za-Zen Konzentrations-/Meditationssitz aus dem Zen, bei dem die Beine vorne überkreuzt werden
Zen buddhistische Glaubensrichtung
Zubon Hose
nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen