Judomaus


Werdegang des Judo im Turnverein

Abteilungsleiter:

1975 – 1980               Heinrich Harbauer von der Kreissparkasse

1981 – 1995               Markus Baumgartner

1996 – 2007               Georg Wullinger

2008 –                        Christian Grosch

1972:   Erster Trainer Herr Hartl (jetzt Bürgermeister von Waakirchen) bietet Lehrgänge und Gürtelprüfungen an.Trainiert wird auf Ringermatten.

1973:   Gründung der Abteilung Judo beim Turnverein Miesbach. Trainer Sepp Hartl, nunmehr Schwarzgurt.

1975:   Regelmäßig werden Gürtelprüfungen durchgeführt. Geprüft wurde durch Herrn Fischbacher, Graf, Noppeney, Hanus, Lettner und Ammer. 64,0 m² Judomatte wurde angesch

1985:   Herr Peter Weinlich (2.Dan) aus München wurde mind. bis ca. 1990 als Trainer verpflichtet. Nachdem er anfangs kein Auto hatte, ist Markus Baumgartner jahrelang an jeden Dienstag (am Trainigsabend) nach Höhenkirchen gefahren und hat Peter Weinlich abgeholt. Peter Weinlich machte dann das Training und anschließend hat Markus B. ihn wieder nach Höhenkirchen gefahren. Mit den Sachsenkamern, Sauerlachern und Lenggriesern wurden Vergleichskämpfe durchgeführt.

2008:   Vor allem Ereignisse wie unsere kurzfristige Neuwahl der Abteilungsleitung durch den unerwarteten Austritt unseres Abteilungsleiters Georg Wullinger. Neu ist bei uns die Verbindung mit dem Tus Bad Aibling. Gemeinsam kämpften wir bei den Mannschaftsmeisterschaften der Jugendliga. Durch den Sieg von Robert Knollmann im entscheidenden Augenblick, konnte im Finale ein 3. Platz erkämpft werden. Aufgrund der gezeigten Leistungen unserer Judoka, kämpfen wir auch dieses Jahr wieder mit den Aiblingern zusammen. Am nächsten Sonntag findet die nächste Platzierungsrunde in Fürstenfeldbruck statt.

Neu ist auch:

➢    eine Freitagstrainingseinheit,

➢    ein einmal im Monat gemeinsam mit den Eltern stattfindender Kegelabend im Vereinsheim, sowie

➢    eine neu gestaltete Homepage.

Traditionelle Veranstaltungen wie eine Weihnachtsfeier, ein Jahresabschlussfest, Gürtelprüfungen sowie die Teilnahme an zahlreichen Wettkämpfen und Lehrgängen haben natürlich auch stattgefunden. In diesem Jahr sind erstmals ein Zeltlager und ein Selbstverteidigungskurs für Erwachsene geplant.

2009:   Traditionelle Veranstaltungen wie eine Weihnachtsfeier, ein Jahresabschlussfest und 3 Gürtelprüfungen haben auch vergangenes Jahr stattgefunden. Zum Gesundheitstag im November 2008 führten wir in der Schule in Neuhaus mit 40 Kindern ein Judo-Schnupperkurs durch. An dem jährlich stattfindenden Osterturnier in Lenggries konnten wir mit 10 Medaillen im Gepäck nach Hause fahren. Auch die Mannschaftsspiele für unsere jüngsten Mitglieder in Holzkirchen sind sehr gut angekommen. Dieses Jahr konnten 2 von unseren Mitgliedern auch mit dem Olympiasieger Ole Bischof           bei einem Lehrgang trainieren. Ein Highlight zweifelsohne, war die Vorführung zur Sonnenwendfeier. Unsere Michaela Loof hat in diesem Jahr mehrere größere Turniere gewonnen und wurde somit in den Oberbayern-Kader aufgenommen. In diesem Sinne freuen wir uns auf das, was wir noch in diesem Jahr gemeinsam erleben und erreichen werden.

2010:   Leider stellt uns dies auch vor folgendes Problem:

Die Konstellation unserer Trainingszeiten, d.h. 2x in der Woche in 2 verschiedenen Turnhallen zwingt uns dazu, die Matte zu teilen, d.h. statt 1 großen Mattenfläche, haben wir 2 kleine Flächen. Aus diesem Grund werden wir jetzt noch einmal Matten anschaffen. Das hierfür in unserer Abteilung angesparte Geld hätten wir gern für andere Aktivitäten ausgegeben. Da wir an die Grenzen unserer Kapazitäten stoßen, sind wir leider auch gezwungen, über einen Aufnahmestop nachzudenken. Dies bedauern wir sehr. Traditionelle Veranstaltungen wie eine Weihnachtsfeier, ein Jahresabschlussfest und 3 Gürtelprüfungen sowie eine Prüfung für unsere 4 – 7-jährigen haben im vergangenen und laufenden Jahr stattgefunden. Wir nahmen an zahlreichen Lehrgängen teil, u.a. an einem Wochenlehrgang im Kleinwalsertal. Ein Highlight zweifelsohne, war wie im vergangen Jahr die Vorführung zur Sonnenwendfeier.

2011:   Luisa Orendt wurde als erste durch ihre Leistung bei den Ranglistenturnieren in den Oberbayernkader berufen.

2012:   Ein Highlight im Februar dieses Jahres war, dass wir, anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Abteilung, einen großen Lehrgang durchführten. Hieran nahmen ca. 120 Judoka aus 10 Vereinen teil. Als Gasttrainer hatten wir Jens Keidel (Lehrreferent des Bayrischen Judoverbandes). Am Ende des Lehrganges verzauberte er uns noch mit seiner magischen Show. Weiterhin wurde in diesem Jahr unsere Abteilung, nach ausführlicher Prüfung vom Deutschen Judoverband, mit dem Qualitätszertifikat ausgezeichnet. Auch im Bereich Wettkampf haben wir weitere Erfolge verzeichnen können. Unsere Mädchen der U14 haben sich über die Oberbayerischen Meisterschaften, Südbayerischen Meisterschaften bis zu den Bayrischen Einzelmeisterschaften durchgekämpft und hierbei immer vordere Plätze belegt. Unsere Judo-Kämpferinnen wurden wiederholt in den Oberbayern-Kader berufen und haben uns auch in den Bayrischen Mannschaftsmeisterschaften vertreten. Darüber hinaus haben neben den normalen Gürtelprüfungen auch eine zentrale bayernoffene Prüfung durchgeführt, bei der der Vizepräsident des Bayerischen Judoverbandes anwesend war. Desweiteren haben 5 Judoka ihre Ausbildung zum Trainerassistenten abgeschlossen. Dank des Einsatzes von Günther Schmid und Johann Strauß haben wir nun die Möglichkeit in den Ferien zu trainieren und ab Dezember 2012 bessere Trainingszeiten, sodass wir alle Matten in einer Halle nutzen können.      Traditionelle Veranstaltungen wie eine Weihnachtsfeier und ein Sommerfest haben im vergangenen und laufenden Jahr stattgefunden. Auch nahmen wir an zahlreichen Lehrgängen teil.

2013:   Ein Highlight war u.a. im Februar dieses Jahres, als wir anlässlich der 150 Jahr Feier des TV   Miesbach, eine Judosafari und ein Sumoturnier mit befreundeten Vereinen durchführten. Zu diesem Lehrgang haben die Kinder und Jugendlichen das japanische Papierfalten (Origami) von einer Japanerin gelernt, die hierfür extra Origamipapier aus ihrer Heimat mitbrachte. Bei der abendlichen Feier wurden wir von einem Magier verzaubert. Weiterhin war im April diesen Jahres Miesbach der Austragungsort für den Oberbayerischen Kader-Lehrgang. In den Pfingstferien haben unsere Mädchen der U15 und U 18 an einem Wochenlehrgang in    Inzell teilgenommen. Sie hatten dort viel Spaß, da außer dem Training auf der Matte noch weitere sportliche Aktivitäten wie Tischtennis, Bogenschießen etc. angeboten wurden. Eine        Disco durfte jedoch nicht fehlen. Im Oktober war das Trainerteam zum Judo-Festival in Köln. Dort trainierten wir u.a. mit der Nationalmannschaft, mit Olympiasiegern und Weltmeistern. Es war für alle ein besonderes Erlebnis. Die Krönung des Lehrganges war die abschließende Judo-Gala. Hier trat die deutsche Nationalmannschaft gegen eine holländische Auswahl an. Das tolle Rahmenprogramm reichte von Kendo über das japanische Trommeln bis hin zu einzelnen Interviews mit Idolen aus der Judoszene. Durch den Abend führten Alexander und Ulrike van der Groeben. Auch im Bereich Wettkampf waren wir im Jahr 2013 wieder erfolgreich. Durch die vielen guten Einzelplatzierungen beim Osterturnier gewannen wir wieder einen Pokal in der Mannschaftswertung. Bei diversen Ranglistenturnieren und dem Bavaria-Cup brachten sie immer Medaillen und Urkunden nach Hause. In diesem Jahr hat sich Luisa Orendt durch den Titel Oberbayerische Vize-Meisterin für die Südbayerischen Meisterschaften in Passau qualifiziert. Dort kämpfte sie sich bis zum kleinen Finale erfolgreich vor und qualifizierte sich hierdurch wiederum für die Bayerische Meisterschaft. Auch unser Nachwuchs zeigte bei einem bezirksoffenem Turnier in München was in ihnen   steckt. Alle 4 Judokas erkämpften sich einen Platz auf dem Siegertreppchen. Amelie Baumbach erkämpfte sich den 1. Platz mit einem Vorsprung von 17 Punkten zur Zweitplatzierten. Unsere Judo-Kämpferinnen wurden wiederholt in den Oberbayern-Kader berufen. Luisa Orendt kämpfte als Gaststarterin beim SV Hirten in der U18-Mannschaft. Die Mannschaft erkämpfte sich den 5. Platz bei den Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften. Weitere Jugendliche haben den Trainer-Assistentenlehrgang erfolgreich absolviert und als erste hat Teresa Scheck die Prüfung zum Kampfrichter J erfolgreich abgelegt. Am nächsten Wochenende wird ihr Luisa Orendt folgen. Darüber hinaus haben wir, wie jedes Jahr, Gürtelprüfungen durchgeführt. Weiterhin haben wir begonnen, mit Menschen mit Behinderung zu trainieren. Dies macht allen Beteiligten einen riesigen Spaß. Der erste wird demnächst die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel ablegen. Am 20.12.2013 werden wir zum Abschluss des Jahres noch ein Sumoturnier durchführen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen